Aktuelle Kontaktdaten:
Prof. Dr. Mesch, Birgit
Professorin für Deutsche Sprache und ihre Didaktik; Fak. 2 - Deutsch (mit Sprecherziehung)

mesch[at]ph-heidelberg.de
Institut für deutsche Sprache und Literatur
Fakultät II - Kultur und Geisteswissenschaften
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 561
D-69120 Heidelberg
Raum: A322

 Dies sind die zur Zeit gültigen Kontaktdaten.

Projekte: 

Fak. 2 - Deutsch (mit Sprecherziehung)

17.06.19 bis 30.09.24 Graphematisch fundierter Schriftspracherwerb – Entwicklung eines durchgängigen Konzepts zum Lesen- und Schreibenlernen

Graphematically founded written language acquisition - development of a consistent concept for learning to read and write
07.02.19 bis 28.02.23 Prosodie und Textverstehen. Strategische Nutzung prosodischer Kompetenzen in Textverstehensprozessen
24.01.19 bis 29.02.20 Lesezeiten für nominale/ präpositionale Wortgruppen und Teil-Ganzes-Komposita im Vergleich - Simulierte Längsschnittstudie mittels self-paced reading in Jg. 2 und 4

 Kontaktinformationen in den einzelnen Projekten zeigen lediglich den zum Zeitpunkt der Erfassung gültigen Stand. Für weitere Informationen sprechen Sie bitte mit dem Administrator der Forschungsdatenbank.

Publikationen: 
2020
  [Vortrag]    Mesch, B. & Pappert, S. (2020). Komposita und komplexe Nominalphrasen im Leseerwerb, Universität Bochum.

  [Beitrag in Sammelband]    Mesch, B. (2020). Neuer Top: Topologie für den Literaturunterricht, In: Brüggemann, J./Mesch, B. (Hrsg.) (2020): Sprache als Herausforderung – Literatur als Ziel. Kinder- und jugendliterarische Texte und Medien als Ressource für sprachsensibles Lernen (S.53-77). Baltmannsweiler: Schneider.

  [Beitrag in Sammelband]    Mesch, B. (2020). Nicht einfach klassisch – dafür klassisch einfach und leicht. KJL zwischen leichter, einfacher und poetischer Sprachvarietät, In: Brüggemann, J./Mesch, B. (Hrsg.) (2020): Sprache als Herausforderung – Literatur als Ziel: Kinder- und jugendliterarische Texte als Ressource für sprachsensibles Lernen (S.33-52) (Band 1). Baltmannsweiler: Schneider.

  [Beitrag in Sammelband]    Brüggemann, J. & Mesch, B. (2020). Sprache als Herausforderung – Literatur als Ziel: Sprachsensible Zugänge zur Kinder- und Jugendliteratur, In: Brüggemann, J./Mesch, B. (Hrsg.): Sprache als Herausforderung – Literatur als Ziel: Kinder- und jugendliterarische Texte als Ressource für sprachsensibles Lernen (S.19-29) (Band 1). Baltmannsweiler: Schneider.

  [Beitrag in Sammelband]    Mesch, B. (2020). Zur Wirksamkeit didaktischer Modellierungen der Spatiensetzung. Ergebnisse einer Interventionsstudie zur Getrennt- und Zusammenschreibung in den Jahrgangsstufen 4 und 6, In: Rautenberg, Iris (Hrsg.) (2020): Evidenzbasierte Forschung zum Schriftspracherwerb (S.78-104). Baltmannsweiler: Schneider.

2019
  [Vortrag]    Mesch, B. (2019). Abweichungen als Standard? - Kinder- und Jugendliteratur zwischen sprachlicher Konformität und Nonkonformität, Universität Bochum.

  [Vortrag]    Mesch, B. & Pappert, S. (2019). Lesezeiten für nominale und präpositionale Wortgruppen und Teil-Ganzes-Komposita im Vergleich - Simulierte Längsschnittstudie mittels self-paced reading in Jg. 2 und 4, Pädagogische Hochschule Heidelberg.

  [Sonstige (z.B. Rezension)]    Mesch, B., Barkow, I. & Wild, S. (2019). Effekte der Handschrift auf die Leserlichkeit und Schreibkompetenz - Ein empirischer Vergleich zwischen Grundschrift, LA und VA. , Open-Access-Publikation der PH Ludwigsburg.

  [Beitrag in Sammelband]    Mesch, B. (2019). Textuelles Parsen kohäsiver Strukturen im sprachsensiblen Unterricht, In: Butler, M./Goschler, J. (Hrsg.) (2019): Sprachsensibler Fachunterricht – Chancen und Herausforderungen in interdisziplinärer Perspektive. (S.69-99). Wiesbaden: Springer.

  [Artikel in wiss. Zeitschrift]    Mesch, B. (2019). Deutschdidaktik - wissenschaftliches Selbstverständnis und empirische Beweisführung, Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes, 66(1), 58 -62.

2018
  [Artikel in wiss. Zeitschrift]    Mesch, B. (2018). Komma bei Infinitivgruppen, Deutschunterricht, 71(1), 31-37.

Stand: 01.10.2020; 21:28 Uhr